MACCHERONI ALL ARRABBIATA

maccheroni-all-arrabbiata
Maccheroni All Arrabbiata

Ob Maccheroni, Penne oder auch Spaghetti: Wenn sie als „all‘ arrabbiata“ daher kommen, so muss man sich im wahrsten Sinne des Wortes vor ihnen in Acht nehmen. Denn der italienische Begriff für diese aus dem Umfeld von Rom stammende Pasta-Zubereitungsart bedeutet so viel wie „zornige“ oder „vor Wut geladene“ Nudeln. Die Sauce wird aus Tomatenstücken mit fein gewiegten Zwiebeln und Knoblauch, die vorab mit gewürfeltem Bauchspeck in Olivenöl angebraten wurden, sowie reichlich ganzen scharfen roten Chilischoten hergestellt. Letztere werden aus der Sauce nach dem Kochen wieder heraus genommen und stattdessen die jeweilige Pasta hinzugefügt. Etwas geriebener Pecorino Käse bildet schliesslich den krönenden Abschluss für das feurige Gericht.