SCHAWARMA

schawarma
Schawarma

Schawarma ist der arabische Ausdruck für umdrehen oder wenden. Der Name kommt durch die für die Fleischbereitung typische Wendetechnik zustande. Ähnlich, wie beim türkischen Döner Kebab wird traditionell Hammel- oder Lammfleisch auf grosse Drehspiesse gesteckt und durch langsames Drehen vor einer heissen Wärmequelle gegrillt.

Vor dem Grillen wird das Fleisch – hierzulande kann es auch wahlweise Rindfleisch oder Hühnchen sein - mehrere Stunden in eine Marinade aus Zitronensaft und Gewürzen, wie Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom, Kurkuma, Koriander, Paprika, Pfeffer, Pfefferminze, Knoblauch und Gewürznelken eingelegt. Dadurch erhält es nach dem Grillen seinen etwas säuerlich-würzigen Geschmack. Meist wird es mit milchsauer eingelegtem Gemüse, gebackenen Kartoffelspalten, Sumak und Sesampaste in ein Fladenbrot gewickelt und anschliessend als äusserst nahrhafter Imbiss verspeist.