Der EAT.ch Poké-Bowl Guide feat. kaisin.

21. März 2019

Poké Bowls sind DAS Trendgericht des Jahres 2018 und auch in 2019 lässt die Nachfrage nach den gesunden, hawaiianischen Gerichten nicht nach.

Doch was macht die Poké Bowl aus und wo bekommst Du die Besten? Wir haben bei kaisin., die mit ihrem innovativen Konzept und leckeren Bowls den Peppaward 2018 in der Kategorie “Judges Favorite” gewannen, nachgefragt!

Lies jetzt das Interview:

Den Namen “Poké Bowl” kennt man mittlerweile gut. Doch was ist eine Poké Bowl wirklich? Gibt’s eine bestimmte Anleitung, der man folgen sollte?

Hauptbestandteile der klassischen Poké sind Sushi Reis, roher Fisch und Soja Sauce. Wir bei kaisin. verfolgen keine bestimmten Rezepte, sondern fokussieren uns darauf, dass die Produkte täglich frisch sind, hochwertig, nährreich und einfach gut zusammenpassen.

Warum ist die Poké Bowl so bekannt geworden - was macht sie so unglaublich fein?

Das ist ein globaler Trend, der mit etwas Verzögerung auch in die Schweiz gekommen ist. Die Poké trifft den Zeitgeist und erfüllt die hohen Ansprüche, die heutzutage an die Verpflegung gemacht werden. Die Poké lässt sich sehr individuell zusammenstellen, ist gesund und frisch. Gleichzeitig unkompliziert und durch die grosse Auswahl ist für jeden etwas dabei.

Gibt’s das Ganze nur mit Fisch oder können auch Vegetarier und Veganer eine Bowl geniessen?

Wir haben viele vegetarische oder vegane Kunden. Die klassische Poké Bowl ist mit rohem Fisch, man kann sich einen Sushi Salat darunter vorstellen. Da aber die Wünsche der Kunden sehr individuell sind, haben wir den Bestellprozess maximal individualisiert, so dass man sich nach den eigenen Wünschen eine Bowl zusammenstellen kann, natürlich auch vegetarisch oder vegan.

Wie sieht die Zukunft dieses Food Trends aus? Wie wandelbar ist die Poké Bowl?

Unsere Poké Bowl Zutaten unterscheiden sich je nach Saison, da es uns ein Anliegen ist, so stark wie möglich auf lokale Lieferanten zu setzen. So haben wir im Winter zum Beispiel Marroni als Finish im Angebot geführt, was bei der Kundschaft gut ankam. Wir versuchen, etwas spezieller als der Mainstream zu sein, ohne die breite Kundenbasis zu vernachlässigen.

Das “Bowl” Konzept hat sich in den letzten Jahren verselbstständigt. Was macht die Poké Bowl zur Gewinnerin neben den Smoothie Bowls, Buddha Bowls oder gar Burrito Bowls?

Dazu gehören wohl verschiedene Faktoren und es wäre falsch, hier das eine gegen das andere auszuspielen. Was sicher für die Poké Bowl spricht, ist die Einfachheit und Bekanntheit der verschiedenen Zutaten. Man kann sich schnell etwas darunter vorstellen. Kombiniert mit einer guten Sauce schmeckt jede Bowl dann aber doch einzigartig.

Ihr habt den Peppaward 2018 in der Kategorie “Judges Favorite” gewonnen! Was steckt hinter kaisin.? Was hat euch zum Launch dieser Idee inspiriert?

Hinter kaisin. steckt ein junges Team von vier Zürchern, welche vor zwei Jahren den Mut gepackt hat, in der Gastronomie etwas Neues zu versuchen. Entgegen der Empfehlungen unseres Umfelds und Freunden, die uns alle davon abgeraten haben. Alle Gründer bringen verschiedene Backgrounds mit, wobei tatsächlich nur einer das Handwerk der Gastronomie gelernt hat. Wir glauben das gerade diese vielfältige Zusammensetzung des Teams es uns ermöglicht hat, gute und innovative Lösungen zu finden. Zum ersten Mal sind wir der Poké in den Ferien in Asien begegnet und waren gleich überwältigt. Zurück aus den Ferien haben wir uns gleich an die Konzeptausarbeitung gemacht.

Wie sieht die Zukunft von kaisin. aus? Gibt’s eure Poké Bowls bald in der ganzen Schweiz?

Wir planen Schritt für Schritt. Gerade eben haben wir am 18. März unseren neuen Standort im Seefeld eröffnet, wir werden dort Teil des bestehenden Café MAME an der Seefeldstrasse 19. Dort werden wir neben den Poké Bowls auch ein Frühstücksangebot an Acai Bowls, Bagels und Overnight Oats anbieten.

 

Du hast beim Lesen Hunger auf eine leckere Bowl bekommen? Wir auch! Kein Problem, bestelle am Besten direkt online bei kaisin. oder einem unserer vielen Restaurants:

Poké Bowl bestellen



Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:


Let's Taco bout Tacos: 7 Fun Facts über Tacos
01. März 2019
Wer liebt sie nicht, die lecker gefüllten Tortillas aus der mexikanischen Küche namens Tacos?! Wir können auf jeden Fall nicht genug bekommen. Doch weisst Du wirklich alles, was es über Tacos zu wissen gibt?


Weiterlesen

Die besten Burger-Restaurants in St. Gallen
15. März 2019
Feine Burgers gehören zu den beliebtesten Liefergerichten bei EAT.ch - und das ist verständlich! Ein saftiges Patty, knackiger Salat, frische Tomaten, ein Gürkli und das alles zwischen zwei knusprigen Scheiben Brot…


Weiterlesen

5 Situationen, in denen EAT.ch Dir den Tag retten kann
15. Februar 2019
Du hast ein Vorstellungsgespräch und es regnet wie aus Kübeln. Schirm: Fehlanzeige! Dein neues Handy ist heute Morgen in der Toilettenschüssel gelandet. Kommt Dir bekannt vor? Dann lies unbedingt weiter!

Weiterlesen